Wie es mit Sustainable Finance vorangehen kann

Gutachten von WWF Deutschland und Finanzwende

Zum Thema nachhaltige Finanzmärkte liegen in Deutschland spätestens seit den Empfehlungen des Sustainable-Finance-Beirats gute Vorschläge auf dem Tisch. Jetzt ist es wichtig, dass die Umsetzung voranschreitet. WWF Deutschland und Finanzwende zeigen in einem gemeinsamen Gutachten, wie die konkrete rechtliche Umsetzung von wichtigen Empfehlungen des Beirats aussehen könnte. Diese Vorschläge sollen ein Anstoß für ambitionierte Gesetze nach der Bundestagswahl sein.

Für das Gutachten haben wir drei zentrale Regulierungsbereiche ausgewählt und haben die noch abstrakten Empfehlungen des Beirats in zielgenaue Eckpunkte übersetzen lassen. Die Bereiche umfassen folgende Aspekte:

  1. Transparenz in der Unternehmensberichterstattung
  2. Vorbildfunktion der öffentlichen Hand als Finanzmarktakteur und Gemeinwohlauftrag von Sparkassen und der Förderbank KfW
  3. Den Gebäudesektor als zentralen Bereich der Dekarbonisierung und Beispiel für die technische Umsetzung

Aus Sicht von Finanzwende ist es besonders wichtig, dass der Bund als Anleger nicht gegen seine eigenen Klimaziele arbeitet. Dafür brauchen wir klare Regeln, die die öffentlichen Kapitalanlagen in Einklang mit dem Pariser Klimaabkommen bringen.

Beispiel Sparkassen: Die öffentlich-rechtlichen Institute sind dem Gemeinwohl verpflichtet. Bislang ist dieser Auftrag aber nicht konkret gefasst und nicht mit Klimazielen verbunden. Es fehlt eine konkrete Richtschnur seitens des Gesetzgebers. Dafür liegen nun Vorschläge auf dem Tisch.

Finanzsektor und Klimaziele

Der Finanzsektor hat eine Schlüsselfunktion für den Wandel hin zu einer starken und sozial-ökologischen Wirtschaft. Die riesigen Summen an privatem Kapital, die über das Finanzsystem investiert werden, müssen systematisch aus nicht-nachhaltigen Bereichen in zukunftsfeste wirtschaftliche Aktivitäten fließen. Aufgabe der Politik ist es, hierfür die notwendigen Rahmenbedingungen zu setzen. Die Selbstverpflichtungen von Finanzmarktakteuren der letzten Jahre waren zu schwach und sind häufig zu unkonkret.

Die nachhaltige Ausrichtung des Finanzsektors dient nicht nur der Finanzierung der sozial-ökologischen Transformation, sondern auch dem Schutz vor zukünftigen Finanzkrisen, die mit der fortschreitenden Klimakrise wahrscheinlicher werden. Somit schützt Sustainable Finance Anleger und stärkt die Stabilität der Finanzmärkte gleichermaßen.

Sustainable-Finance-Gesetzgebung in Deutschland

Den Sustainable-Finance-Beirat hat die Bundesregierung im Jahr 2019 eingesetzt, um „Deutschland zum führenden Sustainable Finance Standort zu machen“. Um dies zu erreichen, hat der Beirat 31 Empfehlungen vorgelegt, um das Finanzsystem nachhaltig und zukunftssicher aufzustellen. Auf Basis dieser Empfehlungen hat die Bundesregierung im Mai dieses Jahres ihre Sustainable-Finance-Strategie vorgelegt. Leider bleibt die Strategie sowohl mit Blick auf das Ambitionsniveau als auch hinsichtlich Detailgrad hinter den Beiratsempfehlungen zurück.

Das Gutachten im Auftrag von WWF Deutschland und Finanzwende zeigt anhand konkreter Beispiele, wie eine anspruchsvollere Sustainable-Finance-Gesetzgebung aussehen könnte.

Nachhaltige Finanzmärkte

Das Thema nachhaltige Geldanlage und die Frage, welcher Bank wir unser Geld anvertrauen, gewinnen genauso an Aufmerksamkeit wie die Bedrohung des Finanzsystems als Ganzes durch den Klimawandel.

Mehrheit der Bürger*innen hält Geldanlagen in Atomkraft für nicht nachhaltig

Unsere Studie zeigt, dass ein Nachhaltigkeits-Standard für Finanzprodukte, der auch Investments in Atomkraft erlaubt, in Deutschland nicht glaubwürdig ist.